Herzogin Meghan: Dunkle Schatten über ihrem Baby-Glück!

Sie wirkt sichtlich erschöpft: Wie wird Meghan die Zeit bis zur Geburt im Frühjahr überstehen?

Herzogin Meghan: Diese Geste rührt zu Tränen!
Foto: Getty Images

Das Protokoll ist unerbittlich. Zerbricht die schwangere Herzogin Meghan (37) an der Last der Krone? Fakt ist: Es liegen dunkle Schatten über ihrem Baby-Glück...

 

Auf ihrer anstrengenden Pazifik-Reise haben Prinz Harry und seine Liebste die Notbremse gezogen: Die Termine (mehr als 70 in 16 Tagen) wurden für Meghan kurzfristig reduziert, einige ließ sie selbst kurzerhand ausfallen. Ein kleiner Triumph des gesunden Menschenverstandes über das randvolle Reiseprogramm!

 

Das Baby verlangt Herzogin Meghan alles ab

Wo Meghan erscheint, lächelt sie tapfer, legt aber immer wieder schützend die Hand auf den Bauch. Gegenüber einer Freundin wurde sie deutlicher: Die Schwangerschaft fühle sich an, als habe sie einen dauerhaften Jetlag. Zur bleiernen Müdigkeit kommt ein verdrehter Schlafrhythmus. Das wachsende Kind bringt die werdende Mutter an die Grenzen ihrer Kraft.

Das weiß man schon über das Baby von Prinz Harry und Herzogin Meghan
 

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Enthüllt! So soll ihr Baby heißen!

Zwar soll der royale Sprössling erst im Frühjahr zur Welt kommen, zumindest was die Versorgung und Betreuung angeht, hat sich Herzogin Meghan bereits für eine Super-Nanny entschieden: Connie Simpson (57). Die Amerikanerin stand in der Vergangenheit auch schon in den Diensten von Jessica Biel und Justin Timberlake, George Clooney und Amal sowie Jessica Alba. Für das Kind ist also bestens gesorgt. Aber wer sorgt für Meghan?

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken