Helene Fischer - Alle News & Fakten zur Schlagerqueen

InTouch Redaktion
Helene Fischer - Alle News & Fakten zur Schlagerqueen
Foto: GettyImages
 

Wo wohnt Helene Fischer?

Geboren wurde Helene Fischer im russischen Krasnojarsk, aufgewachsen ist sie im rheinland-pfälzischen Wöllstein. Doch inzwischen hat die erfolgreiche Schlagersängerin mehrere Wohnorte – doch die hält Helene am liebsten geheim, um ihr Privatleben vor Paparazzi zu schützen. Bekannt ist jedoch, dass sie zusammen mit Florian Silbereisen sie eine Villa auf Mallorca besitzt. 2015 soll sie sich außerdem ein Luxusappartement in der Hamburger Hafencity gekauft haben. Gerüchten zufolge haben Helene und Florian kürzlich außerdem ein gemeinsames Heim am Ammersee erstanden.

 

Wie heißt Helene Fischer mit richtigem Namen?

Eigentlich heißt die blonde Sängerin Jelena Petrowna Fischer mit vollem Namen, ihr Vater ruft sie immer noch Lenotschka, aber ihre Fans nennen sie liebevoll Helenchen, Lene oder Lenchen.

Helene Fischer Alter: So jung ist die Schlagersängerin!
 

Helene Fischer Alter: So jung ist die Schlagersängerin!

 

Wie groß ist Helene Fischer?

Mit ihren grünen Augen, blondem Haar und 1,58 m Größe ist sie für viele Frauen ein Vorbild und für manche Männer ein (kleiner) Traum.

 

Mit wem ist Helene Fischer zusammen?

Seit 2008 ist Helene mit dem Moderator und Schlagerstar Florian Silbereisen liiert. Die beiden lernten sich bereits am 14. Mai 2005 kennen, als sie beim Hochzeitsfest der Volksmusik ein Duett mit ihm sang. Aus der ersten Verliebtheit entstand die große Liebe: seit zehn Jahren sind die beiden nun ein Paar und beteuern auch des Öfteren ihre Liebe auf der Bühne.

Helene Fischer wagt den nächsten Schritt
 

Helene Fischer & Florian Silbereisen: Süße News! Jetzt sollen es alle wissen!

 

Was verdient Helene Fischer?

Hell, heller, Helene - ihr Name bedeutet "die Strahlende". Und sie überstrahlt derzeit alle am Show-Himmel. Doch über Helenes Lebensstil ist in der Öffentlichkeit aber kaum etwas bekannt – dabei ist der durchaus luxuriös. Bei Helene Fischer ist alles ein paar Nummern größer: Sie besitzt gleich mehrere schicke Immobilien. Der neueste Fang soll ein Millionenanwesen am Ammersee sein – die perfekte Ergänzung zur Zweitvilla auf Mallorca!

Helene liebt noble Fünfsternehotels wie das Ritz-Carlton (Suite ab 1100 Euro) in Wien. Leisten können sich die beiden diese Annehmlichkeiten locker: Allein Helenes Vermögen wird auf eine Summe zwischen 12 und 35 Millionen Euro geschätzt.

An einer Konzertkarte verdient die Sängerin zwischen 15 und 20 Euro. Wer Helene Fischer für ein Privatkonzert bucht, muss tief in die Tasche greifen: Bis zu 250.000 Euro Gage stellt sie in Rechnung.

Allein für ihre „Helene Fischer Show“ bekommt sie Medienberichten zufolge mehr als 1,5 Million Euro. Hinzu kommen die Einnahmen aus dem Verkauf von Merchandise und aus natürlich Plattenverkäufen.

 

Wie viel kostet eine Karte für ein Helene-Fischer-Konzert?

Die Shows von Helene Fischer sind aufwendig und spektakulär – kein Wunder, dass da auch die Tickets ihren Preis haben. Wer günstige Karten erstehen möchte, muss entweder schnell sein oder hat das Nachsehen. Auf dem Schwarzmarkt werden Helene Fischer-Karten zu Wucherpreisen gehandelt. Die Preise variieren jedoch auch stark zwischen den verschiedenen Anbietern. Günstigere Tickets gibt es ab 49 Euro, Special-Tickets beginnen ab 179 Euro und können sogar bis zu 379 Euro kosten.

Die Karten für die „Helene Fischer Show“, die seit 2011 immer an Weihnachten ausgestrahlt wird, kosten zwischen 55 Euro bis 100 Euro – je nach Kategorie.

 

Mit welchem Lied wurde Helene Fischer berühmt?

Ihren ersten großen Fernsehauftritt hatte Helene Fischer – damals noch unter dem Künstlernamen Helen Fisher – 2005 beim „Hochzeitsfest der Volksmusik“. Gemeinsam mit Moderator Florian Silbereisen stimmte die junge Sängerin ein Best-of unterschiedlicher Operlieder an, wie zum Beispiel „Nimm, Zigeuner, deine Geige“. Danach nahm Helene Fischers Karriere in Windeseile Fahrt auf. Im Februar 2006 erschien ihr erstes Album „Von hier bis unendlich“. Mit dem Song „Im Reigen der Gefühle“ eroberte Helene Fischer 2007 dann Platz eins der MDR-Hitparade.

 

Von wem wurde Helene Fischer entdeckt?

Entdeckt wurde Helene von ihrer Mutter Maria – sie war schon immer überzeugt von dem Talent ihrer Tochter. Nachdem Maria Fischer 2004 Demo-CDs von Helene an den Musik-Manager Uwe Kanthak schickte, leitete dieser die Demos an seinen Freund und Erfolgsproduzenten Jean Frankfurter weiter und prompt unterschrieb die junge Helene einen Plattenvertrag  bei ihm. Seitdem geht Helenes Karriere steil nach oben.

 

Wie viele Auszeichnungen hat Helene Fischer bekommen?

Helene ist Rekordhalterin in den Kategorien ECHO Pop und der Goldenen Henne. Ohnehin hat sie so viele Auszeichnungen erhalten, wie sonst kaum eine deutsche Sängerin. Sechzehn Echos, sieben Goldene Hennen, drei Bambis und zwei Goldene Kameras erhielt die Schlagersängerin bereits in ihrer Karriere. Und es scheint noch kein Ende in Sicht zu sein. Mit mehr als zehn Millionen verkauften Tonträgern zählt man sie schon jetzt definitiv zu den erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands.

 

Wie viele Platten hat Helene Fischer verkauft?

Sieben Studioalben hat Helene Fischer bereits veröffentlich, dazu kommen sechs Livealben, zwei Kompilationen und ein Weihnachtsalbum. Dazu kommen 15 Singleauskopplungen. Ihr ohne Frage erfolgreichstes Werk bislang war die im März 2015 erschienene Single „Atemlos durch die Nacht“, die mehr als eine Million Mal verkauft wurde. Insgesamt gingen Helene Fischers Platten über 12 Millionen Mal über die Ladentheke, was sie zu einer der erfolgreichsten deutschen Sängerinnen aller Zeiten macht.

 

Welche Werbung macht Helene Fischer?

Unter anderem wirbt die begehrte Sängerin für die Automarke VW,  den Kosmetikhersteller Garnier und für ihr eigenes Parfum „That’s me!“ von Douglas. Sie ist außerdem ein „GourMeggle“ und wirbt damit als erstes Meggle-Testimonial nach Marily Monroe für die bekannte Buttermarke. Darüber hinaus warb Helene schon für mehrere Modekollektionen der Marke Tchibo und stellte eine Kollektion an Weihnachtsschmuck vor.

 

Wann hat Helene Fischer Geburtstag?

Helene ist am 5. August 1984 als zweites Kind ihrer Russlanddeutschen Eltern in Krasnojarsk, Sowjetunion (Sibirien, Russland) geboren worden. Ihre Schwester Erika ist sechs Jahre älter.

 

Welches Sternzeichen hat Helene Fischer?

Helene Fischer wurde am 5. August 1984 geboren und ist damit Löwe von Sternzeichen. Wenn man an Astrologie glaubt, passt das perfekt: Löwen gelten als sehr selbstbewusst, kreativ und lebensfroh. Das Feuerzeichen liebt es, im Mittelpunkt zu stehen und hat die große Show quasi im Blut. Helene Fischers Aszendent ist Jungfrau, und zu deren Eigenschaften gehören Gelassenheit, Ordnungsliebe und ein Hang zum Perfektionismus. Ihr Ehrgeiz bringt sie im Beruf oft weit nach vorne. Das trifft auf Helene Fischer jedenfalls ziemlich gut zu…

 

Welches Parfüm benutzt Helene Fischer?

Duften wie Helene Fischer – diesen Traum erfüllt die Schlagerqueen jetzt ihren Fans. Gleich zwei Parfüms brachte sie bereits auf den Markt, „That’s me“ und „Me, myself & you“. Die Note: blumig-frisch – so wie es Helene auch privat mag. Zwei Jahre lang arbeitete sie zusammen mit international erfolgreichen Parfümeuren an ihrer Kreation aus Freesie, Pfirsich und Vanille. Und auch mit ihren Duftwässerchen bewies Helene den richtigen Riecher: Sie war damit sogar für den „Duftstar Award“ nominiert.

 

Was ist das Lieblingslied von Helene Fischer?

Bei Helene Fischer stehen nicht nur Schlager auf dem Programm. Zu Hause hört die 33-Jährige auch gerne mal rockigere Musik: beispielsweise die Kings of Leon oder Jon Bon Jovi. Zu Beginn ihrer Karriere träumte sie sogar davon, bombastische Balladen wie Celine Dion zu singen – und nicht Schlager!